SG 1

Herren II

Landesliga Süd

Mit 8 Spielern und nur einer „echten“ Mitte (Cedric Heindl fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus), jedoch verstärkt durch den Jugendspieler Felix Kühner, reiste die SG I am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Neuwied an.

Der erste Satz begann durchwachsen und die SG schien nicht wirklich ins Spiel zu finden, was sich auch im Laufe des Satzes nicht deutlich verbesserte und schließlich durch das Satzergebnis von 13:25 zugunsten Neuwieds bestätigt wurde.

Spielertrainer Ulrich Fischer (Trainer Hans-Joachim Scherbarth war wegen eines Spiels der Regionalligamannschaft verhindert) reagierte und änderte die Aufstellung. Mit ihm auf der Diagonalposition und Felix Kühner im Außenangriff kam deutlich mehr Struktur und vor allem Ruhe in das Spiel der SG, sodass wir den zweiten Satz - fast so klar wie Feldkirchen/Neuwied den ersten – mit 25:15 für uns entscheiden konnten.

Der dritte Satz verlief über weite Strecken ausgeglichen, wir machten uns das Leben aber durch einige Schwächephasen, in denen wir teilweise 6 Punkte am Stück liegenließen, selbst schwer, sodass wir den Satz an die gegnerische SG mit 23:25 abgeben mussten.

Motiviert durch den eigentlich unnötigen Satzverlust und neu sortiert durch weitere Wechsel, spielten wir im vierten Satz wieder konzentrierter, was sich im besseren Ende für uns (25:18) widerspiegelte.

Im Tiebreak konnten wir uns zwar mit 14:9 absetzen, wurden dann jedoch, ähnlich wie beim letzten Heimspiel, zu schnell nachlässig, sodass wir uns zum Sieg doch noch den 2 Punkte-Vorsprung zum 16:14 erarbeiten mussten.

Besonders bedanken möchten wir uns bei Felix, der trotz der langen und frühen Anreise mitgekommen ist und durch starke Abwehraktionen und sichere Annahme- und Angriffsarbeit viel zu diesem Sieg beigetragen hat.