SG 1

Herren II

Landesliga Süd

Hallo SG 1,

und herzlich willkommen!

Schön, dass du endlich zu mir gefunden hast.

Du hast ja etwas gebraucht, um dich mit mir anzufreunden. Aber es fällt fast jedem schwer, sich in einer neuen Umgebung zurecht zu finden und seine Stärken und Qualitäten zu zeigen.

Am vergangenen Wochenende hattest du dein erstes Heimspiel und hast endlich deine Spielfreude gezeigt, die dich seit Jahren bei meiner Schwester, der Verbandsliga, auszeichnet. Diese wunderbare Stimmung, dieser Spielwitz und die Einsatzbereitschaft haben mit gefallen.

Dabei hattest du keine schwachen Gegner. Nein, die SG Rehamed Südpfalz ist ein ordentlicher Gegner mit einem gewaltigen Selbstbewusstsein. Das von dir geschaffte 3:0 war da eine echt solide Leistung.

An der Stelle muss ich dir aber sagen, dass ich es gewohnt bin, dass bei Heimspielen mehr als acht Spieler zur Verfügung stehen. Auch einen echten Mittelblocker stellen die meisten Mannschaften auf, aber es ging ja auch so. Dafür hast du mir ja gleich zwei Steller auf’s Feld gestellt.

Ich hoffe, das 3:0 in rund einer Stunde hat dir gut getan. Denn so lustlos und eintönig wie an den ersten beiden Spieltagen hast du mir nicht gefallen.

Schade, dass du das zweite Spiel 3:0 verloren hast. Das hattest du nicht verdient. Dieses war geprägt von Stimmung und Siegeswillen auf beiden Seiten. Du bist den Spielern aus Enkenbach-Alsenborn auf Augenhöhe begegnet und hast ihnen einen schönen Kampf geliefert. Speziell der erste Satz, den Enkenbach mit etwas Glück 29:27 gewonnen hat, zeigt doch, dass du wirklich zu mir gehörst.

Klar, im Laufe eines Spieles schwinden die Kräfte und ja, wenn dein Gegner immer wieder hart umkämpfte Punkte für sich entscheidet, nagt das an der Motivation, aber deine Einstellung und dein Wille bis zum Schluss waren beachtlich.

Abschließend will ich dir sagen, dass ich mich durch deine Anwesenheit bereichert fühle und  auf deine nächsten Spiele freue.

Gruß und Kuss

Deine Landesliga