SG 1

Herren II

Landesliga Süd

Am kommenden Spieltag hat die SG TSV Speyer / VBC Haßloch / TuS Heiligenstein 1 erstmals Heimspielrecht. Zu Gast sind die Teams der SG REHAmed Südpfalz und der SG Kaiserslautern/Enkenbach. Gespielt wird ab 14 Uhr in der Osthalle, Schulzentrum Kolb in Speyer.

Die Mannschaft der SG REHAmed Südpfalz war in der vergangenen Saison in der Abschlusstabelle auf dem 3. Platz. Der Kader des Teams ist unverändert zur Vorsaison und wurde noch um U18-Spieler ergänzt. Das Saisonziel der SG REHAmed Südpfalz lautet, eine ähnlich gute Saison wie in 2017/2018 zu spielen. Der Auftakt bei dem Team aus Ransbach-Baumbach wurde allerdings verpatzt, verlor man dort doch mit 0:3. Am Heimspieltag hat die SG REHAmed allerdings begonnen, Fahrt aufzunehmen. Gegen die SG Feldkirchen/Neuwied verlor man zwar mit 2:3, konnte aber das zweite Spiel gegen die SSG Etzbach mit 3:0 gewinnen. Aktuell nimmt die SG REHAmed mit 4 Punkten den 6. Tabellenplatz ein.

Das Team der SG Kaiserslautern/Enkenbach ist der Vizemeister der vergangenen Saison. Der Aufstieg in die Oberliga wurde nur knapp verpasst. Die SG Kaiserslautern/Enkenbach gilt als Meisterschaftsfavorit, auch wenn das Auftaktspiel gegen die TS Germersheim mit 1:3 verloren ging. Die beiden folgenden Spiele wurden klar gewonnen und die SG Kaiserslautern/Enkenbach rangiert derzeit mit 6 Punkten auf dem 3. Platz der Tabelle.

Leider stand uns in den vergangenen Wochen im Training nur ein gelernter Mittelangreifer zur Verfügung, da die beiden anderen Mittelangreifer Cedric Heindl und Sebastian Mierzwa verletzungsbedingt bzw. aus beruflichen Gründen verhindert waren. Trotz dieser Umstände hat die SG I die vierwöchige Pause genutzt, um an den Schwächen zu arbeiten und Selbstvertrauen zu tanken.
Mit den Gastteams stehen uns zwei Schwergewichte der Rheinland-Pfalz-Liga gegenüber. Und doch hat sich das Team vorgenommen, die ersten Punkte einzufahren. Der Kader ist bis auf Cornelius Bürkner und André Berg fast komplett. Sebastian Kuczaty wird wegen des Schreibens einer Klausur erst zum zweiten Spiel auflaufen.