SG Speyer/Haßloch/Heiligenstein I

Landesliga Süd

Die SG 1 war zu Gast beim Aufsteiger TSG Neustadt. Man war gewarnt, besitzt die TSG ein heimstarkes Team. Und doch misslang unserer jungen Truppe der Start in das Spiel. Schnell lag die SG 1 mit 2:5 und 7:11 im Hintertreffen. Die TSG spielte aus einer sicheren Annahme und guten Feldabwehr sehr präzise im Angriff und sah über weite Phasen des ersten Spielabschnitts wie der sichere Sieger aus. Unseren Spielern unterliefen viele vermeidbare Fehler und die Annahme ließ zu wünschen übrig und erschwerte den Spielaufbau. Beim Stand von 16:18 erfolgte ein Doppelwechsel und unsere Routiniers Uli Fischer sowie Conny Bürkner brachten die Wende. Starke Angriffs- und Blockaktionen von Conny sowie das überlegte Zuspiel von Uli brachten die TSG aus ihrem Rhythmus und so konnte der erste Spielabschnitt doch noch mit 25:22 glücklich gewonnen werden. Von nun an gestaltete sich das Spiel recht einseitig, der TSG war der Glaube an einen Erfolg genommen worden. Auch wenn sich bei unseren jungen Spielern immer wieder leichte Fehler und Unkonzentrietheiten einschlichen, bestand keine Gefahr mehr, dieses Spiel aus der Hand zu geben. Die Sätze 2 und 3 gingen mit jeweils 25:18 Punkten klar an die SG 1.
Da der unmittelbare Verfolger, die VSC Spike Guldental, überraschend ihr Auswärtsspiel beim TV Gau-Algesheim verloren, steht die SG 1 nun mit einem 4-Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze der Verbandsliga Süd und darf sich über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk richtig freuen.