SG Speyer/Haßloch/Heiligenstein II

Pfalzliga

Die SG 5 traf am Freitagabend ohne den, wegen Krankheit fehlenden, Stammspieler Ungemach, Yannick auf den Tabellenersten VC Hainfeld.

Im ersten Satz fand die Mannschaft überhaupt nicht zu seinem Spiel und verlor 5:25.

Trotz der schweren Niederlage schaffte die Mannschaft neues Selbstvertrauen zu schöpfen und erarbeitete sich eine 21:15 Führung in dem zweiten Satz.

Leider verlief das Ende des Satzes ähnlich, wie schon so oft in dieser Saison. Wie wenn die Mannschaft sich den Sieg nicht zutrauen würde, kurz vor Satzende fingen die Hände an zu zittern, es passierten Fehler auf Fehler und der Satz ging aus einer hohen Führung leider 21:25 an die Gegner.

Nochmals berappelten sich die Jungs und führten in der ersten Hälfte des dritten Satzes ebenfalls, was sie aber wieder nicht für sich sichern konnten.

In der Zwischenzeit ist die junge Mannschaft spielerisch weit genug, um in der Runde Spiele gewinnen zu können. Es fehlt nur noch eine kleine Dosis Glaube an die eigenen Fähigkeiten. Wir drücken den Trainern Hoffmann und Landsmann die Daumen, dass sie diese den Jungs vor den letzten beiden Begegnungen der Saison injizieren können.