Damen I

Verbandsliga Süd

Abgefangen: Nach einem Sieg und einer Niederlage am Heimspieltag bleiben die Volleyball-Damen des TSV Speyer in der Tabellenspitze der Landesliga. Damit erreichten die Speyererinnen bereits bei Halbzeit ihr Saisonziel, mehr Punkte als in der vergangenen Runde, zu erzielen.

Gegen die VSG Sinzig startete der TSV (auf unserem Bild Marion Hermann links und Lisa Rhein im Block) verhalten und lag schon 8:16 hinten. Eine Aufschlagserie von Constanze Forstner führte aber zum 20:16. 25:22 ging der Satz an Speyer. Die beiden darauf folgenden Durchgänge erwiesen sich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, starker Angriffe und guter Blockarbeit als eine klare Angelegenheit (25:13, 25:15).

Gegen TV Feldkirchen knüpfte der TSV nicht mehr an die vorher gezeigte Leistung an und verlor die ersten beiden Abschnitte deutlich. Im dritten fand das Team zurück zu seiner Stärke. In einem hart umkämpften Satz blieb es bis zum Ende ausgeglichen, auch wenn sich die Gäste 26:24 durchsetzten.

Am Wochenende geht’s zum Abschluss 2018 zum PSV Wengerohr

Quelle: Rheinpfalz vom 10.12.2018